Influencer Relations

Influencer Relations

Auch 2018 werden Influencer immer bedeutsamer für die Vermarktung von Produkten. Sie werden von Unternehmen engagiert, um sogenanntes Influencer Marketing zu betreiben. Doch was versteht man eigentlich unter dem Begriff Influencer Relations und was bedeutet er in Abgrenzung zum Influencer Marketing?

Influencer Relations vs. Influencer Marketing

Die beiden Begriffe werden oftmals synonym verwendet. Doch es gibt gewisse Unterschiede, wie auch der Name schon vermuten lässt. Bei den Relations geht es um die tatsächliche Beziehung zwischen Unternehmen und Influencer. Dabei wird gemeinsam und in ständiger Absprache ein Vermarktungskonzept entwickelt. Folgende Faktoren sind charakteristisch und wichtig:

  • weniger kurze, einmalige Kampagnen, sondern eine langfristige Partnerschaft und Zusammenarbeit
  • gemeinsame Interessen und gegenseitiges Vertrauen
  • nicht die größtmögliche Reichweite der Kampagnen ist das Ziel, sondern Glaubwürdigkeit für die Zielgruppe zu erreichen

Bei Influencer Marketing dagegen werden andere Aspekte in den Fokus gerückt:

  • Pointierte, aktionsorientierte Kampagnen 
  • Inhalte von Influencern selbst aufgearbeitet
  • Ziel: größtmögliche Reichweite

Erfolgreich Influencer Relations aufbauen

Um eine längerfristige und erfolgreiche Zusammenarbeit zu gewährleisten, sollte sich ein Unternehmen die Zeit nehmen zu recherchieren folgende Aspekte bei möglichen Partnern für ihre Influencer Relations über einige Wochen hinweg beobachten: Wie ist Kommunikation und Interaktion der Influencer mit ihren Followern? Posten sie relevante Beiträge und verwenden sie bereits passende Keywords? So lassen sich schließlich interessante Influencer finden, die perfekt zu den Ideen des Unternehmens passen.

Welches Konzept bietet sich nun für mein Unternehmen an?

Nun stellt sich die Frage: Welche Methode ist ertragreicher? Zunächst hängt das natürlich vom Konzept des Unternehmens und dem zu vermarktenden Produkt ab. Vor dem Hintergrund, die Kundenbindung zu stärken oder viele Conversions zu erreichen, fährt das Unternehmen mit dem Konzept der Influencer Relations möglicherweise besser. Ist es das Ziel, ein neues Produkt möglichst großflächig bekannt zu machen, bietet sich natürlich eher das Influencer Marketing an. Das Finden und das Zusammenarbeiten mit erfahrenen Influencern, die Werbung für Ihr Unternehmen auf Plattformen wie Facebook, Instagram, Twitter oder ihrem Blog schalten, ist kinderleicht über Space Content möglich.

Letztendlich muss jedes Unternehmen entscheiden, ob ein Produkt von einflussreichen YouTubern, Instagrammern, Bloggern usw. beworben werden soll, oder ob man sich für man sich für einen vielleicht (noch) nicht so bekannten, aber dafür authentischen Influencer entscheidet. Dann wären Influencer Relations eine Alternative zum Influencer Marketing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.